Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Ring Stacking

Der Mix macht die Individualität! Wie man an unseren Layering Ketten sieht, die wir dir bereits vorgestellt haben. Und warum sollte, was bei Ketten aus Edelstahl so cool läuft, nicht auch bei anderem Schmuck gehen? Eben – hier sind sie: unsere Tipps zum Ring Stacking!

Ring-di-bling: Style für Charaktere

Ring Stacking wird oft mit „Ringe stapeln“ übersetzt – uns gefallen die Synonyme „schichten“ bzw. „aufschichten“ aber besser. Die Bedeutung ist dieselbe: Du beginnst mit einem Ring als erste Schicht und ergänzt ihn um weitere Ringe aus deiner Schmuckschatulle - ganz nach Lust, Laune und deinen Plänen für den Tag! Für Leute, die es lieber immer ganz dezent mögen, ist das Ring Stacking also eher weniger geeignet. Fashionistas, die ihre Leidenschaft für frische Looks auch mal ausleben, haben daran umso mehr Spaß. Dabei gibt es keine Regeln, an die du dich beim Ring Stacking halten müsstest – Hauptsache, dir gefällt die Ring-Kombi! Wir haben aber einen kleinen Style Guide verfasst, der dir hilft, dein persönliches Stacking zu finden. Also: Bereit, in den Fashion-Ring zu steigen?

Ring Stacking: Wie fange ich an?

Klar: mit deinem Lieblingsring! (Oder dem, den du nicht mehr abziehen kannst …) Auf den steckst du einfach einen bis (für den Anfang) drei weitere Ringe. Die Reihenfolge ist dabei natürlich nicht egal: Sie muss dir gefallen! Experimentiere also ruhig ein wenig herum. Beginne mit einem oder zwei Fingern – und mit der Hand, die du im Alltag weniger oft nutzt. So kannst du dich schon mal an das Gefühl gewöhnen und das Stacking später auf die zweite Hand bzw. weitere Finger ausweiten.

Ring Stacking: Wie viele Ringe sind möglich?

Auch hier entscheiden nur dein Geschmack, dein Look – und dein Ring Vorrat. Wir haben bei der Stacking-Beratung in unseren Stores festgestellt: Die Trägerinnen und Träger von Ring Stackings entwickeln mit der Zeit von selbst ein ganz gutes Gespür dafür, ob der Handschmuck noch cool aussieht oder schon „too much“ ist (oder im Job / beim  Sport stört).Ganz allgemein lässt sich sagen: Wenn dich dein Ring Stack den ganzen Tag begleiten soll, ist es sinnvoll, nicht ganz so dick aufzutragen. Fürs abendliche Clubbing dagegen darf’s ruhig prunkvoller sein!

Ring Stacking: Welche Ringe sind am besten geeignet?

Die Frage sollte eher lauten: Welche Ringe denn nicht? Grundsätzlich kannst du zum Beispiel das gesamte Ringe-Sortiment von ARTIQO stacken. Auch die Kombination von unserem silberfarbenen Edelstahl-Schmuck und unseren Ringen aus vergoldetem Edelstahl sieht richtig gut aus. Und schließlich kannst du mit Stacking auch Vintage Ringe, echten Diamantschmuck oder den Verlobungsring bzw. Ehering lässig in Szene setzen. Was du allerdings immer beachten solltest, ist, dass sich die Ringe untereinander gut ergänzen und an deinen Fingern / deinen Händen gut aussehen.

Ring Stacking: der Geheimtipp

Wenn du Ring Stacking ausprobierst, wirst du sicher auch auf einige ungewöhnliche Kombinationen kommen: zum Beispiel einen oder mehrere Ringe am Daumen tragen oder Ringe nur bis vor das mittlere Fingergelenk schieben. Damit du solche Looks umsetzen kannst, benötigst du Ringe mit unterschiedlichen Durchmessern – oder größenverstellbare Ringe von ARTIQO, wie die Modelle „Gini“ oder „Hexa“.

Horizontally bold: Der ARTIQO Style

Grundsätzlich ist Ring Stacking frei von Regeln und Vorgaben. Es gibt aber schon einen Insider-Tipp, der dein Stacking perfekt macht. Wer sich die Hände von ARTIQO- Kund:innen mit besonders gelungenen Stackings ansieht, wird eine Gemeinsamkeit entdecken: Zarte, elegante und feine Ringe werden meist an einem Finger übereinander kombiniert. In der
Horizontalen, also nebeneinander, finden sich eher unsere Statement Ringe in
einer Reihe. Wenn du die beiden Ringtypen auf diese Weise stackst, erreichst du, dass sie sich nicht gegenseitig die Schau stellen und dass dein Ring Stacking selbst mit vielen Ringen immer stimmig und harmonisch aussieht.

Beispiele für Statement Ringe in „bold“ von ARTIQO:

'Chamber'

'Maze'

'Dune'

Beispiele für feine, zarte Ringe von ARTIQO:

'Blossom'

'Saga'

'Mani'

Lust auf mehr rund um Schmuck, Mode und Style?

Wir hoffen, unser Artikel zum Ring Stacking hat dir gefallen und konnte dich dazu inspirieren, diesen Trend einmal selbst auszuprobieren …

Möchtest du zukünftig Schmuck-News, Styling-Tipps und vieles mehr bequem per Mail bekommen? Dann abonniere unseren Newsletter!